Home » Winterlicher Warmeschutz Im Wohnungsbau by Marco Thomas
Winterlicher Warmeschutz Im Wohnungsbau Marco Thomas

Winterlicher Warmeschutz Im Wohnungsbau

Marco Thomas

Published March 25th 2014
ISBN : 9783656619260
Paperback
26 pages
Enter the sum

 About the Book 

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Bauingenieurwesen, Note: 1,7, EBZ - Europaisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ Business School), Sprache: Deutsch, Abstract: Das gesellschaftlicheMoreStudienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Bauingenieurwesen, Note: 1,7, EBZ - Europaisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ Business School), Sprache: Deutsch, Abstract: Das gesellschaftliche und mediale Interesse an okologischen Themenbereichen hat in den vergangenen Jahrzehnten stark an Bedeutung gewonnen. Auch das Bewusstsein, dass die herkommlichen Energietrager fur Heizenergie nicht in unendlichem Ausmass zur Verfu-gung stehen und nicht zuletzt die Preissteigerungen fur Rohstoffe, aus denen Heizenergie gewonnen werden, haben dazu gefuhrt, dass Themen wie Energie- und Kostenersparnis ein zentrales Thema in der Wohnungswirtschaft geworden sind. Samtliche wohnungswirt-schaftlich beteiligte Personengruppen, vom Planer bis hin zum Wohnungsmieter, sehen sich mit energetischen Themenkomplexen konfrontiert. Dem winterlichen Warmeschutz kommt in diesem Zusammenhang eine besonders gewichtige Bedeutung zu. In der kalten Jahreszeit wird schliesslich ein Grossteil der Heiz- und Warmenergie verbraucht. Diese Hausarbeit beschaftigt sich zu Beginn mit den wichtigsten Grundbegriffen des win-terlichen Warmeschutzes im Wohnungsbau. Neben den relevanten bautechnischen Grundbegriffen werden zudem warmeschutzrelevante Kennzahlen erlautert. Im weiteren Verlauf, widmet sich die Hausarbeit der historischen Entwicklung der Warmeschutzanforderungen, von der Einfuhrung eines Mindestwarmeschutzes uber die Ausarbeitung der DIN-4108, bis hin zur Novellierung der ab Mai 2014 gultigen EnEV 2014. Der dritte Teil der Hausarbeit soll einen kurzen zusammenfassenden Uberblick uber die Behebung energetischer Schwachpunkte liefern. Zudem wird festgestellt, dass eine energetische Sanierung einer bestehenden Immobilie immer mit einer Veranderung des Nutzerverhaltens der Menschen, die in ihr leben oder arbeiten einhergeht. Bei der Erstellung der Hausarbeit wurde grosstenteils auf einschlagige Fachliteratur zuruckgegriffen. Vereinzelt werden